Navigation
 
Packtipps für den Rucksack

Egal ob beim Skifahren, Bergsteigen, Biken oder Wandern, ein gut gepackter Rucksack ist unverzichtbar.

 

Packtipps für den Rucksack

 Quelle: https://pixabay.com/de/

 

Generell gilt, der Rucksack sollte maximal 20% bis 25% des eigenen Körpergewichts wiegen. Packen sollte man nach dem Prinzip „So wenig wie möglich, aber so viel wie nötig.“

 

Beim Wandern sollte der Schwerpunkt des Rucksacks dicht am Körper liegen, möglichst in Schulterhöhe. So befindet er sich über dem Körperschwerpunkt und der Rucksack zieht beim Tragen nicht nach hinten.

Bei Touren in schwierigem Gelände sollten schwere Gegenstände weiter nach unten gepackt werden, so muss der Körper zwar stärker nach vorne gebeugt werden, jedoch wird man nicht so schnell aus dem Gleichgewicht gebracht.

 

Packtipps für den Rucksack

Quelle: https://pixabay.com/de/

 

Folgende Aufteilung ist für Rücksäcke ab 30 Litern zu empfehlen:

 

Bodenfach: Schlafsack und eventuell aufblasbare Isomatte. Es sollte gut gefüllt sein, damit es dem Rucksack Stabilität verleiht.

 

Hauptfach: Ein Fach für alles: Kleidung, Hygieneartikel und Essen. Dabei ist eine geschickte Packweise hilfreich, um schnell an seine Sachen zu kommen.

 

Seitentaschen: Schnell erreichbar und deswegen ideal für Poncho, Gamaschen und Müsliriegel. Sie sollten ungefähr gleich schwer beladen sein.

 

Deckelfach: Auch schnell erreichbar und vor allem für Leichtgewichte wie Wanderkarten, Lampe, Geldbeutel, Dokumente und Sonnenbrille geeignet.

 

Außen am Rucksack: Sperrige Ausrüstung wie z.B. ein Zelt, Wanderstöcke oder die Isomatte sollten mit    Schnallen befestigt werden, sodass nichts hin- und her pendeln kann.

 

 

 

Zusätzlich ist es zu empfehlen Kleidung, Hygieneartikel, Medizin, Essen, usw. in verschiedenfarbige Tüten bzw. Plastiktaschen zu packen. So behält man leichter den Überblick beim Packen und man findet sich schneller zurecht.

 

Was natürlich auf keinen Fall fehlen darf:

 

– Erste-Hilfe-Set
– Persönliche Medikamente
– Aufgeladenes Handy
– Wanderkarte
– Geldbeutel
– Akustisches oder optisches Signalmittel (z.B. Trillerpfeife)
– Eine gute Versicherung

 

Wir wünschen viel Spaß beim nächsten Ausflug!

 

Quellen:

http://www.bewaehrungsprobe.de/Rucksack-Packen

http://www.der-wanderfreund.de/2012/02/rucksack-richtig-packen.html

http://www.deuter.com/DE/de/rucksacktipps/rucksack-richtig-packen-deuter-packanleitung-36-811.html?details

Tags: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.