Navigation
 
FMX - Spektakuläre Sprünge

Freestyle Motocross oder kurz FMX ist eine spezielle Form des Motocross. Bei der es darum geht, besonders kreative Stunts zu zeigen. Die Fahrer springen mit leicht veränderten Motocross-Maschinen über Sprungschanzen, sogenannte „Kicker“.

Der Trendsport entwickelte sich eher zufällig als Fahrer zwischen den eigentlichen Rennen zur Unterhaltung der Zuschauer kleine Kunststücke aufführten. Nach und nach entstand daraus dann die eigenständige Sportart „FMX“ mit eigenen Wettbewerben und Meisterschaften.

 

FMX - Spektakuläre Sprünge

Bild: https://pixabay.com/

Bei der waghalsigen Sportart befinden sich die Fahrer beinahe 20 Meter in der Luft und versuchen zwischen Absprung und Landung spektakuläre Tricks auszuführen. Um diese Kunststücke zu beherrschen trainieren die Profis jeden Tag. Meistens sitzen sie dabei mehr als 4 Stunden im Sattel.

Die besten Fahrer der Welt, wie beispielsweise auch der Schweizer Matthieu Rebeaud messen sich untereinander in vielen Wettbewerben. Die wichtigsten und größten sind die X-Games, die Night-of-the-Jumps und die Red Bull X-Fighters.

 

Bei diesen Wettkämpfen werden zusätzlich zu den Stunts und Tricks in der Luft auch die Landungen und die Bodentricks bewertet. Zu den beliebtesten Kunststücken gehören neben Saltos auch Whips. Das sind Sprünge bei denen der Lenker losgelassen oder die Griffposition verändert wird.

 

 

Quellen:

http://www.spiegel.tv/filme/freestyle-motocross/

http://www.t-online.de/ratgeber/freizeit/sport-fitness/id_65668438/freestyle-motocross-spektakulaere-spruenge-garantiert.html

https://de.wikipedia.org/wiki/Freestyle_Motocross

 

 

 

Tags: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.