Navigation
 
Die Augen beim Skifahren richtig schützen

Die Skisaison ist in vollem Gange, doch neben den richtigen Schuhen und Skiern sollten Sie unbedingt auf ein Accessoire achten: die richtige Skibrille!

 

Der Schutz der Augen ist beim Skifahren besonders wichtig, denn auf 2500 Metern Höhe ist die Strahlenintensität der Sonne ca. 33% stärker als auf 300 Metern.

Eine geeignete Skibrille sollte daher sorgfältig ausgewählt werden.

 

Ihre Skibrille sollten Sie am besten auf folgende Eigenschaften testen:

– Sie muss eine gute Passform haben, sollte weder drücken noch wackeln
– Das Glas darf keine Schlieren, Blasen oder Einschlüsse aufweisen
– Unter leichtem Fingerdruck sollte das Glas nicht nachgeben
– Beim Durchsehen sollte ein fixierter Gegenstand aus jedem Blickwinkel unverzerrt sein

 

Beim Anprobieren sollten Sie darauf achten, dass die Brille ein großes Sichtfeld gewährleistet, die Augen von allen Seiten vor der Sonne schützt und genügend Abstand zu den Wimpern hat.

Lassen Sie sich dabei Zeit und probieren Sie verschiedene Modelle an.

 

 

Ihre Sonnenbrille sollte unbedingt das CE-Zeichen auf der Innenseite des Bügels aufweisen. Dieses Zeichen garantiert das die Brille den Sicherheitsanforderungen der EU entspricht. Zusätzlich von Vorteil ist ein UV-400 Zeichen. Dieses gibt an, dass die Brille für Strahlen bis zu einer Wellenlänge von 400 Nanometern geeignet ist. Damit sind Sie sicher vor UVA-, -B-, und –C- Strahlen geschützt.

 

Beim Kauf sollten Sie auch unbedingt auf die richtige Färbung der Gläser achten. Bei Sonnenlicht sind dunkle Gläser in Braun oder Grau zu empfehlen. Bei Nebel sind kontrastreiche Brillengläser in Orange oder Gelb sinnvoll.

Der Blendenschutzwert wird in 4 Abstufungen gekennzeichnet. Für den Skiurlaub ist dabei Kategorie 3 geeignet. Kategorie 4 ist nur für Bergsteiger in Hochgebirgen und Gletscherregionen gedacht.

 

Bei unterschiedlichen Lichtverhältnissen sind phototrope Sonnenbrillen sehr praktisch. Hierbei sind in das Material der Brille besondere Stoffe eingearbeitet, die sich mit zunehmender Helligkeit einfärben. Die Gläser können eine Tönung bis 85% erreichen und absorbieren gleichzeitig UV-Strahlen.

 

Die Augen beim Skifahren richtig schützen

© pixabay.com

 

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Helmkompatibilität. Der Rahmen sollte gut in die Aussparung des Helmes passen und Silikonstreifen auf der Bandinnenseite bieten zusätzlich einen besseren Halt. Außerdem sollte darauf geachtet werden, dass die Belüftungsöffnungen der Brille nicht vom Helm verdeckt werden und somit eine gute Durchlüftung möglich ist. Idealerweise sollte der Helm beim Aussuchen und Kauf der Brille mitgenommen werden.

 

Vor dem nächsten Skiurlaub sollten Sie also unbedingt ihre Ski- oder Sonnenbrille überprüfen und gegebenenfalls durch ein besseres Modell ersetzen.

 

Dann steht einem erfolgreichen und sicheren Skiurlaub nichts mehr im Weg.

Wir wünschen viel Spaß auf der Piste. 🙂

 

 

Bilder: © pixabay.com

 

Quellen:

http://www.wz.de/home/reise/haut-und-augen-brauchen-beim-skifahren-sonnenschutz-1.2089980

http://www.t-online.de/ratgeber/reisen/reisearten/id_67147600/sonnenbrille-zum-skifahren-schutz-vor-uv-strahlung.html

http://www.gesundes-reisen.de/print_artikel_details.php?themaID=1045&contentType=2

http://www.skiinfo.de/news/a/586119/special-kaufberatung–worauf-achten-beim-kauf-einer-skibrille-

Tags: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.