Navigation
 
Die 5 größten Funparks Österreichs

Ob Kicker, Rail oder Halfpipe – Die 5 größten Funparks Österreichs machen ihrem Namen alle Ehre.

 

ISCHGL Smart Park

Skigebiet: Ischgl

Mit 1.700 Metern ist der Funpark in Ischgl der längste „One Piece- Top to Bottom“ Snowpark für Snowboarder und Freestyler in Österreich. Er teilt sich in die obere Veillil- und untere Idalp Area und umfasst 3 Bereiche. Dem Kingsizepark, welcher für Profis geeignet ist und somit Freestyler auf aller Welt nach Ischgl zieht, dem Publikpark, welcher eine große Bandbreite an Kicker, Ramps und Rails für Fortgeschrittene bietet sowie einen Beginnerpark, um an kleinen Ramps die ersten Adrenalinkicks zu erleben. Den Wintersportlern stehen neben 30 Jibb & Slideelementen mit neuen SPCtubes, Rails, Boxen, über 20 Kickern zwischen 6 und 20 Metern Länge, 2 große Corner, eine massive Tubespine und ein Public Bagjump zur Verfügung. Für die breite Masse stehen abwechslungsreiche Funcrosslines und 14 Steilkurven zur Auswahl.

 

Absolut Park Flachauwinkel

Skigebiet: Keinarl – Flachauwinkel – Ski amadé

Der Funpark Absolut Park beinhaltet rund 100 Hindernisse, die täglich von einer Shapcrew fit gemacht werden. Der Park kann in 6 Sektionen unterteilt werden. Zunächst die Kickerline, die aus einer Reihe von 5 Kickern für eine maximale Airtime sorgt, die von verschiedensten Rails und Jib Obstacles gespickte Railline neben einer Beginnerline für die ersten Freestyleversuche. Zudem steht eine Minipipeline zur Verfügung, welche verschiedene Rails beinhaltet und in einer Halfpipe mündet. Von dort aus gelangt man über den Jib Park zur Superpipe, die über einen eigenen Lift zu erreichen ist und ganze 7 Meter misst. Der Absolut Park in Flachauwinkel misst eine Gesamtlänge von 1.600 Metern.

 

Snowpark Kitzsteinhorn

Skigebiet: Kitzsteinhorn – Kaprun

Der Kitzsteinhorngletscher bietet seinen Bergfans 8 Monate im Jahr – von Oktober bis Mai – Schneesicherheit und somit optimale Bedingungen fürs Freestylen. Der Snowpark ist mit einer neu eröffneten Superpipe ausgestattet, welche 160 Meter lang ist und 6,6 Meter hohe Wände hat. Auch hier ist ein Schwierigkeitslevel, das sich dem individuellen Können anpasst, garantiert. Der Easy Park verfügt derzeit über eine 6 Meter lange Downtube, einen 4 Meter langen Kicker, 10 Meter lange Flat Down Tubes, eine Rainbowbox (6 Meter), Downrail (6 Meter), Up Flat (8 Meter), ein Gap to Downtube (6 Meter), eine S-Rail, Butterbox (9 Meter), Tube (4 Meter) und Downrail (9 Meter).

 

Vans Penken Park

Skigebiet: Mayrhofen – Zillertal

Der Funpark in Mayrhofen liegt auf der Sonnenseite des Penken. Auf insgesamt 6 Areas kann man sein Können unter Beweis stellen. Ein besonderes Highlight des Vans Penken Park ist die gewaltige Rainbow-Box, der Wallride und die rießige Multijib „Beastbox“. Der parkeigene Sessellift Sun-Jet verläuft direkt über der Pro Area, wo die Freestyler von oben beobachtet werden können. Jeden Dienstag und Samstag findet zudem ein kostenloses Fotoshooting von 13:00 – 15:00 Uhr statt. Hier können Fotos von den spektakulärsten Stunts gemacht und kostenlos im Online Shop heruntergeladen werden.

Blue Tomato Kings Park am Hochkönig

Skigebiet: Mühlbach – Hochkönig

Der Funpark in Hochkönig hat eine Gesamtlänge von ganzen 1,8 Kilometern, die mit diversen Freestyle-Elementen gespickt ist. Das Besondere an diesem Park ist die Möglichkeit, die gesamte Strecke unabhängig von Freestyle Niveau durchzufahren, da in allen vier Park-Arealen immer Hindernisse von verschiedener Schwierigkeitsstufe gewählt werden können. Zu den Highlights des Blue Tomato King Parks gehören die Jib Can und die 8 Meter Down Rail. Zum Aufwärmen steht die 3 Meter breite Dance Floor Butter Box und für Fortgeschrittene ein Mushroom zur Verfügung. Die Anordnung der Hindernisse ist so gewählt, dass man wenig Zeit auf der Piste verliert und sich ganz auf seine individuelles Trickprogramm konzentrieren kann. Übertroffen wird der ungebremste Spaß dann noch durch mehrere Kicker Lines, die durch zwei Corner und einer Wallride Spine im unteren Park-Areal komplettiert wird.

 

 

 

 

Tags: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.