Navigation
 
Das 1x1 fürs Winterwandern

Raus aus dem warmen Wohnzimmer, rein ins Winterwandervergnügen.

Doch was will man erleben? Soll es eine leichte Wanderung in ebenen Gelände (z.B.: ein einfacher Rundwanderweg) sein, eine anspruchsvolle Bergwanderung auf einem Winterwanderweg oder aber eine Schneeschuhwanderung durch unberührte Tiefschneelandschaften und Wälder? Hat man sich für eine Variante entschieden, muss die Tour geplant werden. Eine richtige Vorbereitung ist auch beim Winterwandern schon die halbe Miete. Also immer einen Blick auf die Schneeverhältnisse, Wetterprognosen und Wanderkarten werfen. Ist die Tour fixiert, kann es eigentlich losgehen…oder?

Die richtige Kleidung und Ausrüstung fürs Winterwandern:

Trotz Kälte, heißt es jetzt: „Hinaus in die Natur“. Aber ohne die richtige Bekleidung geht nichts. Wer viel in der Natur unterwegs ist weiß, dass das Wetter seine eigenen Regeln schreibt. Darum sind richte Ausrüstung und Bekleidung auch fürs Winterwandern unverzichtbar.

Zwiebelprinzip und Funktionsbekleidung

Grundsätzlich gilt im Winter bzw. an kalten Tagen das sogenannte „Zwiebelprinzip“. Je nach Aktivität sollte man sich zusätzlich über die Jackendicke Gedanken machen. Die dickste Winterjacke ist vielleicht warm aber wenn sie die Bewegungsfreiheit beeinträchtigt, sollte man evtl. eine andere Jacke wählen.

Stehen anstrengende Schneeschuhwanderung durch Wälder und unwegsames und steiles Gelände an, sollte man auf Funktionsbekleidung zurückgreifen. Am besten mit Mikrofaserwäsche beginnen, (wie z.B. einer modernen Skiunterwäsche) die direkt auf der Haut getragen wird. Darüber zieht man eine Thermohose und oben herum einen dünnen Pullover. Eine Fleeceschicht und ein Wind- und Wetterschutz machen das Outfit komplett.

Wichtig bei den Bekleidungsmaterialen ist, dass sie atmungsaktiv sind, bzw. Schweiß gut vom Körper abtransportieren. Wolle oder Baumwolle würden Schweiß eher aufsaugen und nicht abtransportieren. Nasse Kleidung kühlt auch den Körper schneller aus.

++++NICHT AUF DIE KOPFBEDECKUNG UND DIE HANDSCHUHE VERGESSEN.

Schuhe:

Wetterfest müsse sie sein ! Schuhe für eine Winterwanderung müssen also gut gefüttert und unbedingt Wasser- und Windabweisend sein. Im Hinblick auf die Schuhgröße ist es bei Winterschuhen generell zu empfehlen, diese eine Nummer größer zu kaufen, somit kann eine wärmende Luftschicht im Schuhinnenraum entstehen und die Füße werden nicht so schnell kalt. Eine rutschfeste Sohle ist zu empfehlen, ansonsten kann man mit Schuh- oder Gummispikes nachhelfen. Die Sohle der Schuhe sollte gut isoliert sein, damit die Kälte vom Erdboden nicht so leicht an die Füße gelangen kann.

Mit oder ohne Schneeschuhe?

Ja, diese Frage muss jeder für sich selber beantworten. Einbeziehen sollte man die ausgewählte Schwierigkeit der Tour und die persönliche Kondition. Denn Schneeschuh, ist nicht gleich Schneeschuh. Auch hier entscheiden Größe und Gewicht des Nutzers über das Modell. Schwerere Personen brauchen mehr Auflagefläche um nicht im Tiefschnee zu versinken, diese größere Auflagefläche macht die Schneeschuhe aber auch schwerer. Und je schwerer der Schneeschuh desto mehr Kondition braucht man. Zum Schneeschuh gehört natürlich eine passende Bindung, diese ist idealerweise bereits am Schneeschuh montiert. Es gibt unterschiedliche Bindungsvarianten (zB: Ratschenbindungen, Riemenbindungen oder Kipphebelbindungen). Praktisch ist dann noch eine Steighilfe oder Harscheisen, falls steilere Hänge überwunden werden müssen.

Sonstige Ausrüstungsgegenstände:

Beim Schneeschuhwandern gilt, ähnliches wie fürs Skitourengehen. Atmungsaktive Kleidung (ev. Ersatzkleidung), Sonnen- und Kälteschutz, Stöcke und Rucksack mit genügend Flüssigkeit und einer kleinen Jause. Bei schwierigen Touren sind auch LVS-Gerät (Lavinenverschüttungsgerät), Wander- bzw. Wegkarte und Lawinenausrüstung (Schaufel, ABS-Rucksack etc…) wichtig.

Ansonsten reicht bei Winterwanderungen gutes Schuhwerk, funktionale Bekleidung und die Wintersportschutzversicherung der NÜRNBERGER , dann steht dem Wandervergnügen im Winter nichts mehr im Weg.

 

Das 1x1 fürs Winterwandern

 

 

Bilder:

(c) Winkler Christian

 

Quellen:

http://www.bergnews.com/service/richtig-winterwandern/richtig-winterwandern1.php

https://www.outdoor-magazin.com/service/touren-planung/winterwandern-aber-richtig.387827.3.htm#1

https://blog.asi-reisen.de/die-richtige-vorbereitung-einer-schneeschuhwanderung/

 

 

 

Tags: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.